warum man besser früh morgens fliegen sollte

nachdem ich heute um 5 uhr aufkreulen konnte, um um 6 am flughafen zu sein und um dreiviertel sieben abzuheben, ist mir der vorteil des fliegens um diese uhrzeit beim take-off dann doch bewusst geworden: der druckausgleich.

man kennt doch das problem mit den beschlagenen ohren … wer aber früh morgens fliegt hat damit weniger probleme, weil man permanent gähnen muss.

also … wer oft probleme damit hat, einfach spät ins bett gehen und den frühesten flug buchen den man kriegen kann.

2 Gedanken zu „warum man besser früh morgens fliegen sollte

  1. Tja, es ist immer gut, Ausreden zu finden, warum das Früh-Morgens-Aufstehen eigentlich gar nicht so schlimm ist…..Ein zu früher Ablfug kann hier bei uns in München aber schon einen gravierenden Nachteil bedeuten: Die U-Bahn fährt so früh noch nicht (und der Nachtbus unter der Woche sehr unregelmäßig). Ich musste schon mal so früh zum Airport, dass mir nichts anderes übrig blieb, als mit dem Auto zu fahren. Ärgerlich, da Parken am Flughafen ja meist keine Freude für mich und meinen Geldbeutel bedeutet…. So teuer wurde es dann aber Gott sei Dank doch nicht, da ich meine Parkplatz bei http://www.hotels-und-parken-am-flughafen.de voruas buchte und für 15 Tage nur 55 Euro gezahlt habe. Was ich okay fand. Der Vorteil: Ich war schon um halb 9 in der Früh in Venedig. Die perfekte Zeit, um einen kleinen Stadtbummel ohne andere Touris zu machen!

  2. Wenn schon Spam-Comments, dann wenigstens die RECHTSCHREIBUNG kontrollieren 🙂
    Aber weil sich irgendwer die Mühe gemacht hat, hier auf zu spammen, lasse ich den Eintrag mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.