Es gibt viele verschiedene Rezepte für den Crêpe-Teig, für ein opulentes Frühstück zu Zweit hat sich bei uns folgendes etabliert:

Zutaten

  • 250g Buchweizenmehl
  • 1 Ei (ganz)
  • ca. 450ml Wasser
  • 1 TL Honig
  • 2 Prisen Salz, 1 Prise Pfeffer

Belag

  • Ei
  • Schinken
  • Käse

Zubereitung Teig

Sämtliche Zutaten in eine Schüssel geben (vielleicht nur 300ml des Wassers) und gut verrühren. So viel Wasser hinzugeben, bis ein mittel- bis dickflüssiger Teig entsteht.

Zubereitung Crêpe

Die Pfanne heiß werden lassen, ein wenig Öl hineingeben und mit einem Tuch verstreichen. Abwarten, bis sich der Dampf verzogen hat.

Ca. eine Schöpfkelle Teig in eine Ecke in die Pfanne geben, mit dem Crêpe-Streich-Werkzeug (?) eine runde Crêpe formen. Sie soll sehr dünn sein – dünner als Palatschinken, etwa 1mm dick.

Kurz warten, bis die Crêpe auch oben gestockt ist, dann umdrehen. Die Unterseite, die man nun zu sehen bekommt, sollte leicht gebräunt sein. Gleich ein Ei aufschlagen und in Spiegeleimanier auf der Crêpe verteilen. Mit einer Gabel das Eiweiß vielleicht ein wenig verquirlen und verteilen. Käse darüberstreuen, Schinken hinzugeben, und die Ränder einschlagen, sodaß die Crêpe quadratisch wird. Wer möchte, kann auch Dreiecke, oder Sechsecke, oder Achtecke formen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.