Eine Freundin feierte ihren Geburtstag und wünschte sich von mir diese Torte. Ich nahm die Herausforderung an und es war gar nicht mal so schlecht.

Zutaten Panamamasse (Mandel-Schokolade-Masse)

  • 5 Eidotter
  • 5 Eiklar
  • 1Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 105g Kristallzucker
  • 60g flüssige Kuvertüre
  • 105g ungeschälte geriebene Mandeln

Zutaten Mangoeinlage

  • 300g Mangomark
  • 9g Instantgelatine
  • 25g Zucker

Zutaten Grand-Marnier-Mousse

  • 130g Milchkuvertüre
  • 130g Bitterkuvertüre
  • 6 Dotter
  • 13g Instantgelatine
  • 105ml Schlagobers, flüssig
  • 105ml Grand Marnier
  • 105gg Butter
  • 800ml Schlagobers, geschlagen
  • Tortengelee zum Einstreichen
  • Schokoblättchen zum Verzieren

Zubereitung

Panamaboden: Dotter mit Vanillezucker und Salz schaumig rühren. Eiklar mit Kristallzucker zu Schnee schlagen. Kuvertüre locker in die Dottermasse rühren, den Eischnee hinzufügen sowie die Mandeln unterrühren.
In einer Springform (Ø 23cm) bei 160°C ca 40min backen.

Inzwischen die Mangoeinlage vorbereiten: Mangomark (wer möchte kann auch eine reife, ganze Mango pürieren) mit Zucker erwärmen, damit sich der Zucker auflöst. Pulvergelatine beigeben und mit einem Stabmixer ordentlich mixen. Die Hälfte der Masse in eine Springform (Ø 21cm) geben und frieren. Den Rest benötigen wir für die oberste Dekoschicht der Torte, beiseite stellen.

Zuletzt die Grand-Marnier-Mousse: beide Kuvertüren über einem Wasserbad schmelzen. Dotter mit einem Handmixer schaumig schlagen (richtig schaumig, fast wie Eischnee). Den flüssigen Obers mit Grand Marnier erwärmen, Instantgelatine beigeben. Anschließend unter die Kuvertüren mischen (bzw. die Kuvertüren in diese Masse geben) und mit einem Stabmixer ordentlich mixen, bis alles gut vermengt und die Masse homogen ist. Sie sollte noch eine Temperatur von ca. 40°C haben, gegebenenfalls etwas erwärmen. Mit dem geschlagenen Dotter verrühren und unter den Schlagobers heben.

Nun zur Fertigstellung: Den Tortenboden mit einer Ø21cm Springform ausstechen, in der Mitte halbieren und eine Schicht in die Ø23cm Springform legen. Etwas Mousse hineingeben und den Tortenboden mit 5mm Mousse bedecken. Darauf achten, dass die Mousse die Ränder schön ausfüllt. Den zweiten Tortenboden darauf legen und wieder mit Mousse so auffüllen, bis der Tortenboden unter 5mm Mousse verschwindet. Die tiefgefrorene Mangomasse hineinlegen, und wieder mit Mousse auffüllen. Torte tiefkühlen.
Um die Torte schön dekorieren zu können die Torte mit einem Plastikring umwickeln, der 5mm höher ist als die Torte. Mit Schlagobers auffüllen und wieder tiefkühlen. Zuletzt mit der restlichen Mangomasse bestreichen und wieder in den Tiefkühler.

Kurz vor dem Servieren den Ring entfernen, mit Tortengelee einstreichen, warten bis dieses erstarrt ist, und mit den Schokoladeblättchen dekorieren.

Nicht alles auf einmal aufessen 🙂

Dieses Rezept ist leicht abgeändert, um die etwas knappe Berechnung der Creme zu kompensieren. Das Originalrezept erschien in der ORF Nachlese und stammt von der Kurkonditorei OBERLAA, die diese Torte auch verkauft. Hier geht’s zur Produktseite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.