Zutaten

  • 900 g Hokkaido-Kürbis
  • Salz
  • Muskat
  • 2 Eigelb
  • 3 EL Kartoffelpüreepulver
  • 6-8 EL Dinkelmehl
  • 50 g Butter
  • 30 g Kürbiskerne
  • frisch geriebener Parmesan zum Bestreuen

Zubereitung

Den Kürbis halbieren und entkernen. Auf einem Blech (auf die Hautseite gestellt) im vorgeheizten Ofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C) auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen.

Die Haut vom Kürbis abziehen und dann das Fruchtfleisch in einer Schüssel mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eigelbe, Kartoffelpüreepulver und Mehl zugeben und mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Kürbisteig auf einer bemehlten Fläche zu einer Rolle von ca. 40 cm Länge rollen. Mit einem scharfen Messer 2 cm lange Gnocchi abschneiden.

Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Gnocchi darin 4 Minuten kochen.

Die Walnusskerne leicht hacken. Die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Walnusskerne dazugeben und leicht salzen. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und abtropfen lassen. In der Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit reichlich Parmesan bestreut servieren.

Sauce: Parmesansauce

150ml Milch, 150ml Sahne und 2-3 Knoblauchzehen zusammen weich kochen und etwas salzen.
80g geriebenen Parmesan und fein gehackte Petersilie dazugeben, anschließend pürieren.

Ein Gedanke zu „Kürbisgnocchi mit Parmesansauce

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.