Waldviertler Schotter

… oder auf der Suche danach.

285km, 6:46h Netto-Fahrzeit.

Inspiriert von der exzellenten Route der Fahrwegenen haben Oliver (Honda Varadero), Wolfgang (BMW R 1100 RT) und ich (’92 Yamaha XTZ750 Super Ténéré) uns auf den Weg gemacht. Die kürzeren Tageslichtstunden sowie Navigationsunfähigkeit haben dann eine leicht geänderte Route daraus gemacht. Trotzdem zwei sehr nette Abschnitte legal auf Schotter, Stock und Stein finden können.

Weitere Fotos folgen.

Dornberg not found

After-Work Runde … mit unseren Yamaha XTZ750 Super Ténérés nach Dornberg.

Die grobe Richtung war klar, aber Dornberg hat sich erfolgreich vor uns versteckt. Dabei waren wir so nah … unser Wendepunkt war nur 1km von Dornberg entfernt.
Dafür haben wir nette Wege, Gassen und Kurven fahren dürfen.

Ausblick in’s Tullnerfeld … immer wieder schön!

Luft in den „Pneus“ checken:

Polizei war ziemlich schnell unterwegs

Diesem weißen Van würden wir noch länger folgen.

Es wird dunkel, die Verschlusszeiten verlängern sich -> nette Bewegungsunschärfe in den Bildern.

Orientierung … Dornberg ist nirgends angeschrieben

Hier geht’s auch nicht nach Dornberg.

Unter-Oberndorf?

Dunkel wird’s … das getönte verspiegelte Visier ist eine Sehbehinderung. Nachtfahr-Equipment wird montiert.

Weiterhin orientierungslos.

Umdrehen. Der Magen knurrt, es wird kalt und dunkel. Wenn wir hier noch 2km weitergefahren wären hätten wir unser Ziel erreicht. So bleibt es für immer unerreichbar.

Alles Gegend.

Durch den Wienerwald nach Greifenstein

Netter kleiner Ausflug mit meiner Yamaha XTZ 750 Super Ténéré. Vom 18. Bezirk über die Krottenbachstraße, dann Sieveringerstraße über die Serpentinen bei Salmannsdorf nach Weidlingbach, weiter nach Hintersdorf und Ankunft in Greifenstein.
Öde Straße nach St. Andrä Wördern, dann abbiegen und „twisties“ fahren nach Hadersfeld, dann weiter nach Klosterneuburg.
Ein wenig durch die Hintergassen gurken, verfahren und draufkommen, dass das Navi einen in eine Sackgasse leiten will, aufgeben und via Maria Gugging durch das Hagental die Hagenbachklamm zim zweiten Mal fahren. Über Hintersdorf dann den ganzen Weg wieder zurück. 70,52km

After-Work-Ride: Irenental, Mayerling, Gumpoldskirchen, Wienstrasse,

Nach etwas längerer Zeit mal wieder eine nette Runde mit unseren Yamaha XTZ 750 Super Ténérés, nach der Arbeit eingeschoben.

Die Route:

 

Update (16.8.2017):

Zwei Tage später bin ich die Strecke nochmal gefahren – diesmal ohne Begleitung. Das Licht war nicht so schön wie beim ersten Mal, und die Gesellschaft hat auch gefehlt. Aber diesmal hab ich auch ein paar Bilder von mir selbst schießen können 🙂

Kalte Kuchl und Lebkuchen aus Mariazell

Jaja … ist zwar ein wenig abgedroschen, von vielen belächelt, aber als frischgebackener Biker muss man ja wissen, was denn diese kalte Küche eigentlich ist. Ersteinsatz der GoPro im Fotomodus.

Also erstmal raus aus Wien

Einkehr in der Bikerbar im Restaurant Kalte Kuchl. Buff Halstücher sind prima als Mütze gegen Sonnenstich. Kombiniert mit der Oakley aus den 90ern ein guter Look!

Weiter geht’s. Kamera ein?

Sehr schöne Kehren und Serpentinen … wunderbares Wetter und tolle Ausblicke

Man entscheidet sich, nach Mariazell weiterzufahren. Lebkuchen holen.

Kamera vom Kinn abgenommen für ein Gruppenselfie. 

Dabei bricht Halterung ab. Eh klar … wer billig kauft (käuft?) zahlt doppelt. Künftig nur hochwertiges Material besorgen.

Parkplatzoptimierung in Mariazell

Auf dem Weg nach Hause

 

Die Route im Überblick:

Marchfeld, Salmhof, Hainburg, Devin (SK)

Los geht’s mit Stärkung für Mensch und Maschine.

 

Das Marchfeld hat einen eigenen Charme. Die Windräder finde ich eigentlich sehr ansprechend.

Sightseeing: Alte Fabrik Salmhof. 

Sightseeing 2: Denkmal an eine Schlacht von Groißenbrunn

Erster Grenzübertritt meiner Big Blue: in die Slovakei

 

Devin – sehr fotogen

Blick vom Braunsberg Richtung Westen, auf Hainburg und die Donau herab:

 

Die Route im Überblick:

Roof Boxer LP20 yellow

Mein Neuer.
Der Nachfolver meines Alten.

2001, als ich mir mein Moped zulegte, gab es den Roof Boxer in exakt dem selben Blau wie meine Maschine.
2016 ist der Blauton leider aus dem Sortiment. Die netten Franzosen haben mir zur gelben Version geraten, die sie gerade hinausbrachte. Blaues Visier „Blue Iridium“ nicht inklusive.

Der Roof Boxer V8 ist die weiterentwicklung meines 2001er Roof Boxer. Er ist etwas kleiner, weniger kugelig geworden. Er hat Lüftungsschlitze erhalten und ein herausnehmbares Innenfutter. Bei den Ohren ist jetzt Platz für die Kopfhörer eines Comm und der Schließmechanismus ist etwas besser geworden. Als Classic-Träger muss man sich etwas daran gewöhnen, da die Schellen (?) eigentlich sehr leicht einrasten und man nicht sicher ist, ob sie tatsächlich halten (tun sie!).

Ich bin noch nicht oft damit gefahren, ein Review sollte demnächst folgen.

Orbea Grow 2 Kids‘ Bike & Thule ProRide bike rack

Yep. It works.

You need to bend the brake and gear cables a little to provide a flush surface for the thule clamp, but it fits nicely and holds rock steady.

WordPress doesn’t display my old photos :(

I’ve been using WordPress ever since v2.1 came out, or something like that. Back then, we had to do a lot by hand, and I was constantly changing the look of my site to sharpen my WordPress sk1llz.

But this had a major impact on the site today. Now it is really simple to display article images, galleries etc. Just upload an image, set as featured image and BOOM … instant featured image 🙂

Now, after all this customizing and hacking and coding I just want to use a simple theme. No frills but a lot of power. And the current twentyfourteen theme that comes with 3.8 is what you see. What you didn’t see until now were all the article images I uploaded to my posts. This was because of two things

WordPress ignores my images

Until now I had some kind of code in my themes that auto-created article images. Twentyfourteen doesn’t. It just looks for „featured image“ and that’s it.

Fix it with this plugin: Easy Add Thumbnail

It’ll make all your posts that don’t have an article image suddenly have one. Woohoo. But then I noticed another problem:

1px wide images / blank images / please upload again

For some reason, the images were being displayed, but in the dimensions of 1px wide and 1px high. WordPress wasn’t able to read the file properly. If I called the file directly, it was viewable. So, here is fix number two: Regenerate Thumbnails

Another thing I did was open up the wp-uploads folder and chmoded the images to be openable and viewable by anyone. I found that some files had funky file permissions.

So … hope you find this info helpful.

WordPress Plugin: Cat-Pass

For some reason or other, you might want to allow access to certain posts only to certain people. You can use password-protection on Pages and Posts, but those need to be set individually.
It’s far simpler to just write a Post, specify a category and all posts in that category are password protected.
Imagine a family blog where certain posts are only visible to people who know the birthday of your first child, or remember your pet’s name.
Cat-Pass is not for super-sensitive information, it’s for casual use.

Installation is simple:

  • Download Cat-Pass
  • Unzip
  • upload cat-pass.php to yoursite/wp-content/plugins directory
  • activate
  • customize

Or:

  • In your WordPress Dashboard go to Plugins -> Install Plugins
  • Search for Cat-Pass
  • Install

Download Cat-Pass

„Awesome! This plugin is just what I’ve been looking for“

I’m so glad to hear that. I’ve been looking around for a feature such as this one and haven’t found anything similar, so I had to make it myself.
So here it comes: please donate a beer or two if I have been able to make your life easier. It’ll make my feel all warm and fuzzy inside, and you will feel it too.