After-Work Runde … mit unseren Yamaha XTZ750 Super Ténérés nach Dornberg.

Die grobe Richtung war klar, aber Dornberg hat sich erfolgreich vor uns versteckt. Dabei waren wir so nah … unser Wendepunkt war nur 1km von Dornberg entfernt.
Dafür haben wir nette Wege, Gassen und Kurven fahren dürfen.

Ausblick in’s Tullnerfeld … immer wieder schön!

Luft in den „Pneus“ checken:

Polizei war ziemlich schnell unterwegs

Diesem weißen Van würden wir noch länger folgen.

Es wird dunkel, die Verschlusszeiten verlängern sich -> nette Bewegungsunschärfe in den Bildern.

Orientierung … Dornberg ist nirgends angeschrieben

Hier geht’s auch nicht nach Dornberg.

Unter-Oberndorf?

Dunkel wird’s … das getönte verspiegelte Visier ist eine Sehbehinderung. Nachtfahr-Equipment wird montiert.

Weiterhin orientierungslos.

Umdrehen. Der Magen knurrt, es wird kalt und dunkel. Wenn wir hier noch 2km weitergefahren wären hätten wir unser Ziel erreicht. So bleibt es für immer unerreichbar.

Alles Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.