Nachdem die Bodenfläche mit Hilfe von Plastikfolie exakt ausgemessen wurde, konnten mit den Folienschablonen endlich die Dreischichtplatten zugeschnitten werden. Hammer und Meissel halfen bei den Bereichen, wo es ein wenig eng war.

Dann wurde der zwar nivellierte, dennoch aber etwas wellige Dielenboden mit einer Ausgleichsschüttung begradigt und die Dreschichtplatten festgeschraubt. Hierbei haben wir darauf geachtet, in die Träger zu schrauben um maximale Festigkeit zu erhalten.
Die Dreischichtplatten wurden mit einem 1-3mm breiten Spalt verlegt, um Quietschen vorzubeugen.

Dann haben wir den Vorzimmerboden demoliert und bis auf die untersten Holzplanken entfernt. Es dürfte sich hierbei um einen ehemaligen Parkettboden (manche nennen ihn Bretterboden) handeln.

Um das Vorzimmer dennoch etwas begehbar zu halten, haben wir wieder Dreischichtplatten darübergelegt.

Weiter mit der Küchenrenovation: Schritt 8 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.